Get Adobe Flash player

Schülerkrankmeldung

Aktuelles

++

Neue Ausbildungsrichtung "Altenpfleger/
Altenpflegerin
"

in unserem BSZ

++

12.01.2019

09:00 Uhr - 12:00 Uhr
- Tag der offenen Tür -
in unserer Stammschule Lichtenstein

++

Hier finden Sie die Fotos unserer Abschlussklassen des Schuljahres 2017/2018

++

Zum Sächsischen Bildungsserver

Studienfahrten in chronologischer Reihenfolge


Kennenlernfahrt des BGY 16 (Klassenstufe 11) nach Nordhausen vom 28.09. bis 30.09.2016

Traditionell führte diese in das Jugend- und Gästehaus nach Nordhausen in Thüringen. Ein buntes Programm erwartete uns 80 Schülerinnen und Schüler.

Noch bevor wir am Mittwoch Nordhausen erreichten, führte unser Weg auf den Flughafen Leipzig-Halle. Eine Jugend-Tour führte in Bereiche, die sonst unzugänglich sind. VIP-Salon, Werkfeuerwehr, Tanklager, Triebwerksprüfstand und Frachtbereich gehörten dazu. Zu unserem großen Glück konnten wir hautnah zusehen, wie eine Antonow, das größte im Einsatz befindliche Transportflugzeug, mit schwerem, militärischem Gerät beladen wurde. Nach Freigabe startet eine rasante Busfahrt über eine der beiden Start- und Landebahnen.

Nun aber auf nach Nordhausen. Anschließend an den Willkommens-Cocktail und den nachmittäglichen Zimmerbezug hatten wir Zeit, durch die Altstadt Nordhausens zu bummeln.

Nach dem Abendessen fiel die Entscheidung schwer: Drei nächtliche Highlights standen zur Wahl. Ein entspannender Besuch im Badehaus, eine Taschenlampen-Entdeckungsreise  im örtlichen Tabakspeicher oder für die Kunstbegeisterten Theater? Zu letzterem warfen sich interessierte Schülerinnen „in Schale“ und ließen sich von einem jungen internationalen Ballettensemble mit „Schwanensee“ verzaubern. Der anschließende Blick hinter die Theaterkulissen beeindruckte sehr.

Am Donnerstag mussten wir zeitig aufstehen, denn es standen das Kyffhäuserdenkmal, die Barbarossa-Höhle, das Panorama-Museum und der schiefe Turm von Bad Frankenhausen auf dem Programm. Strahlendes Herbstwetter und Eis-Gutscheine verstärkten unsere ausgezeichnete Laune. 

Spät abends überraschten uns unsere begleitenden Lehrer mit einer Spiel-Show, bei der wir die Kandidaten und die Lehrer die unbestechliche Jury waren. Das sorgte fürbeste Stimmung und unterstützte uns bei dem Ziel der Fahrt, uns besser kennenzulernen.

Freitagvormittag machten wir uns auf den Heimweg. Selbst zwei Stunden Stau tat unserer Freude keinen Abbruch, war doch mit Würstchen, Kaffee und Partymusik, die uns zu Polonaise und Tanz im Bus animierte, für Ausgelassenheit gesorgt.

Die Fahrt war sehr gelungen und hat allen Spaß gemacht, besonders das Programm ließ keine Langeweile aufkommen. Vielen Dank an die begleitenden Lehrer Frau Ballschmieter, Frau Ebersbach, Frau Weps und Herrn Vogel.

 

Studienfahrt der FOW 16 und FOS 16 vom 25.09.2017 bis 29.09.2017 nach Prag

Wir, die Fachoberschulklassen für Wirtschaft aus Lichtenstein und Sozialwesen aus Meerane, unternahmen vom 25.09.-29.09.2017 unsere Klassenfahrt nach Prag.
Neben einer Stadtrundführung besichtigten wir die Prager Burg und nahmen an einer Moldauschiffsfahrt teil. Natürlich besichtigten wir auch die Deutsche Botschaft, die für die Geschichte sehr wichtig war.
Am Ende unserer Klassenfahrt besuchten wir noch eine Diskothek.

Im Großen und Ganzen war es eine sehr schöne Abwechslung von der Schule. Wir durften uns unter anderem näher kennenlernen und mit der Stadt vertraut machen.

 

Kennenlernfahrt des BGy 17 vom 27.09.2017 bis 29.09.2017 nach Nordhausen

Auch in diesen Jahr führte die Kennenlernfahrt der Klassenstufe 11 des beruflichen Gymnasiums nach Nordhausen.

Schon auf der Hinfahrt wurde der Leipziger Flughafen besichtigt.
Nach der Ankunft in Nordhausen konnten die Schüler zwischen Hallenbadbesuch, Besichtigung der ortsansässigen Schnapsbrennerei, einerTabakfabrik oder einer nächtlichen Stadtbesichtigung wählen.

 Am 28. 09. führte ein Tagesausflug ins Kyffhäusergebirge mit Besichtigung des Barbarossadenkmals und der Barbarossahöhle. Abschließend besuchten die Schüler das 360 Grad Panoramamuseum in Bad Frankenhausen.

 

Studienfahrt des BT 15, SG 15 und WG 15 vom 24.09.2017 bis 29.09.2017 nach Schottland

Gespannt, froh gestimmt und etwas müde begaben wir, die Schüler des BGy 15, und unsere Lehrer, uns auf den Weg nach Schottland, dem Ziel unserer Abschlussfahrt. Der Bus, der für die kommenden Tage wie ein zweites Zuhause für uns war, fuhr sehr früh am BSZ los um in Amsterdam die Fähre nach Newcastle pünktlich zu erreichen. Für die folgende Überfahrt mit der Fähre riefen wir ein paar Stoßgebete für einen ruhigen Wellengang, die glücklicherweise sowohl für die Hin- als auch für die Rückfahrt erhört wurden. Die Schifffahrt war für viele schon das erste Highlight der Reise, weshalb nahezu alle Schüler draußen auf dem Deck standen und zusahen, wie sich die Fähre immer weiter vom Hafen entfernte. Als wir am nächsten Morgen in Newcastle ankamen, ging es mit dem Bus weiter nach Edinburgh, Schottlands Hauptstadt. Dort erfolgte eine Stadtrundfahrt mit einer kleinen Unterbrechung für einen kurzen Spaziergang auf einen Hügel, von dem wir eine wundervolle Sicht auf die ganze Stadt hatten. Spät abends kamen wir im Great Glen Waterpark an, wo unsere Chalets schon nach uns riefen. Mit Karte und Taschenlampen fanden wir wie Pfadfinderprofis unsere recht komfortablen Hütten.

 Am nächsten Morgen trafen wir uns alle etwas übermüdet und mehr oder weniger pünktlich wieder am Bus. Das Programm wechselte und überraschte uns täglich. Und da es schier unmöglich ist, alles so zu beschreiben, um den Dingen den Wert beizumessen, den sie verdienen, soll an dieser Stelle eine Übersicht über die Orte, die wir sehen durften, genügen:

Loch Ness, Inverness, Caledonian Canal, Fort George, Urquhart Castle, Schloss Cawdor und Isle of Skye.

Sobald die Tagesliste abgearbeitet war und wir wieder in unserer Unterkunft ankamen, wurde Freizeit ausgerufen, welche die meisten Schüler zum gemeinsamen Kochen und geselligen Beisammensein nutzten.

Alles in allem lernten wir in der unvergesslichen Zeit unserer Abschlussfahrt die Schönheit der Landschaft und die Vielfalt der Städte Schottlands kennen. Die Berge, Seen und Flüsse schienen uns regelrecht zu verfolgen und präsentierten sich anmutig vor unseren Kameras. Und das schöne Wetter, welches für Schottland recht untypisch ist, tat noch sein Übriges, um in uns die Liebe für dieses Land zu erwecken. Nicht selten hörte man den Satz „Ich möchte hier nicht mehr weg!“. Was wir alle in Schottland erleben durften, wissen wir sehr zu schätzen und werden es nie vergessen. Aus diesem Grund möchten wir uns nochmal herzlich bei Frau Nestler, Herrn Heinz, Herrn Adler und Frau Pleier bedanken, die uns diese Fahrt erst ermöglichten.

This trip was definitely the yellow from the egg!

 

Studienfahrten unserer Abschlussklassen des Beruflichen Gymnasiums und der Fachoberschule vom 22.10. 2018 bis 26.10. 2018

In diesen Jahr führten die Studienfahrten unserer Abschlussklassen in drei verschiedene Großstädte. Während die FO 17 und das WG 16 Frankfurt am Main besuchten, reiste das BT 16 nach München und das SG 16 nach Hamburg.

Der Leistungskurs Wirtschaft der Klasse 13 des beruflichen Gymnasiums war gemeinsam mit der Fachoberschule Klasse 12 zur Studienfahrt in Frankfurt/Main. Neben dem Besuch von Bundesbank, Geldmuseum, EZB und Börse wurde in der Bankmetropole auch die Paulskirche, die Geburtsstätte der Demokratie bestaunt. Außerdem erfolgten Besichtigungen der Adam Opelwerke in Rüsselsheim und des ehemaligen Kastells des römischen Limes in Saalburg/Taunus.

 

Der Leistungskurs Biotechnologie erlebte 5 ereignisreiche Tage in München mit Stadtführung, Besuch von Museen, der Bavaria Filmwelt und natürlich dem Hofbräuhaus.

 

Der Leistungskurs Gesundheit und Soziales hatt viele schöne Erlebnisse in der Hansestadt Hamburg.

 

Kennenlernfahrt des BGY 18 (Klassenstufe 11) nach Nordhausen vom 22.10. bis 26.10.2018

Nach den Herbstferien stand für die Klassen 11 des neuen BGy der mittlerweile obligatorische Trip in das thüringische Nordhausen an. Auf Grund der Schülerzahlen wurde die Reise in diesen Jahr in 2 Gruppen von Montag bis Mittwoch bzw. von Mittwoch bis Freitag durchgeführt.

Eine informative und sehr interessante Führung auf dem Flughafengelände Leipzig-Halle bot den Auftakt der nächsten drei Tage, bei der wir zahlreiche Einblicke in die Arbeit „hinter den Airport-Kulissen“, beispielsweise in die der Flughafenfeuerwehr, gewinnen konnten. Die Fahrt mit unserem Reisebus über die Startbahn war ebenfalls ein originelles, aber tolles Gefühl. Nachmittags erreichten wir schließlich Nordhausen. Dort wohnten wir in der Jugendherberge „Rothleimmühle“, welche ziemlich zentral liegt. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, besichtigten wir am Abend entweder das Museum „Tabakspeicher“ oder die Traditionsbrennerei. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Kulturhistorik, beginnend mit einem Spaziergang sowie einer Führung rund um das Kyffhäuserdenkmal. Viele der Schülerinnen und Schüler stiegen auch die 247 Stufen bis zur Kuppel des Denkmals hinauf, von der man einen herrlichen Blick über das Kyffhäusergebirge hat. Dies war ein absolutes Highlight. Mittags trafen wir dann an der Barbarossahöhle ein. Sie besteht aus gipsartigem Anhydrit und hat eine Grundfläche von sagenhaften 25.000 m². Auf der Rückfahrt stoppten wir noch einmal in Bad Frankenhausen, um das Panorama-Museum zu besuchen. Das monumentale Panoramabild, welches vorrangig den Bauernkrieg 1525 zeigt, war beeindruckend. Am Freitagmittag kamen wir daher wieder froh, munter und ohne Stau am BSZ an. 

 Die vielen neuen und lehrreichen Eindrücke der Kennenlernfahrt werden wir sicher noch lange in guter Erinnerung behalten. Tatsächlich lernten wir unsere Mitschüler und die der anderen Klasse, wie es der Name schon sagt, besser kennen. 

Herzlich bedanken möchten wir uns bei den uns begleitenden Lehrern.

(Richard Winkler SG 18.1)